Weil er es offenbar besonders eilig hatte, seine Strafpunkte für Verkehrsvergehen erlassen zu bekommen, ist ein Motorradfahrer mit 202 Stundenkilometern zum so genannten Idiotentest gerast. Der 39-Jährige wurde am Freitag in der südfranzösischen Region Tarn gestoppt, wie die Polizei mitteilte. Auf der Strecke waren bis zu 90 km/h erlaubt.

Das Motorrad wurde behördlich stillgelegt, der Mann muss sich im November vor Gericht verantworten, die Löschung der Strafpunkte kann er wohl erst einmal vergessen.

© 2015 AFP