Motorradfahrer brettert mit 202 Sachen zum „Idiotentest“

0
659
Das Motorrad wurde stillgelegt

Weil er es offenbar besonders eilig hatte, seine Strafpunkte für Verkehrsvergehen erlassen zu bekommen, ist ein Motorradfahrer mit 202 Stundenkilometern zum so genannten Idiotentest gerast. Der 39-Jährige wurde am Freitag in der südfranzösischen Region Tarn gestoppt, wie die Polizei mitteilte. Auf der Strecke waren bis zu 90 km/h erlaubt.

Das Motorrad wurde behördlich stillgelegt, der Mann muss sich im November vor Gericht verantworten, die Löschung der Strafpunkte kann er wohl erst einmal vergessen.

© 2015 AFP

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT