Kandidat in Bad Münstereifel stirbt am Wahlabend

0
500
Bürgermeisterkandidat Esser

Tragischer Zwischenfall bei der Bürgermeister-Wahl im nordrhein-westfälischen Bad Münstereifel: Der örtliche SPD-Kandidat Werner Esser erlitt kurz vor Schließung der Wahllokale am späten Sonntagnachmittag einen Kollaps und starb am Abend in einem Krankenhaus in Euskirchen. Die Bürgermeister-Wahl in der Eifel-Stadt muss nun wiederholt werden, wie eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Montag sagte.

Die SPD-Fraktion im Bonner Stadtrat, der Esser seit 17 Jahren angehörte, würdigte den verheirateten Vater von drei Kindern als „Lokalpolitiker mit Leidenschaft“. Der 1958 geborene Rechtsanwalt, dessen Bürgermeister-Kandidatur in Bad Münstereifel auch von den Grünen und der örtlichen Unabhängigen Wählergemeinschaft unterstützt wurde, hatte bei der Wahl am Sonntag 44,7 Prozent der Stimmen erreicht und wäre mit einem Vorsprung auf die CDU-Kandidatin in eine Stichwahl gegangen.

© 2015 AFP

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT