Champions League: Bayern gegen Arsenal

0
369

Monaco (AFP) – Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München bekommt es in der Gruppenphase der Champions League mit dem FC Arsenal und den Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil zu tun. Zudem trifft das Team von Trainer Pep Guardiola in der Gruppe F auf Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb. Das ergab die Auslosung in Monaco. Die Bayern, die 2001 und 2013 den Titel gewannen, sind zum 19. Mal in der Königsklasse am Start.

Nach der 3:0-Gala im Play-off-Rückspiel gegen Lazio Rom darf sich Bayer Leverkusen bei der zehnten Champions-League-Teilnahme in der Gruppe E auf Titelverteidiger FC Barcelona mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen, den AS Rom mit Nationalspieler Antonio Rüdiger und BATE Borissow/Weißrussland freuen.

Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg bekommt es in der Gruppe B mit der PSV Eindhoven, Manchester United mit Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger und ZSKA Moskau zu tun.

Champions League: Die Gruppenphase

Die erwartet schwere Gruppe hat Borussia Mönchengladbach bei seiner Premiere in der Königsklasse erwischt. In der Gruppe D heißen die Gegner Juventus Turin, Manchester City und FC Sevilla.

Zum dritten Mal in Folge nehmen vier Bundesliga-Klubs an der Champions League teil. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September und endet am 8./9.Dezember. Das Endspiel findet am 28. Mai 2016 in Mailand statt.

Die Champions League ist für die 32 Teilnehmer lukrativ wie nie. 1,257 Milliarden Euro und damit 25,4 Prozent mehr als in der Vorsaison schüttet die UEFA aus. Zwölf Millionen Euro gibt es alleine an Antrittsgeld (bislang 8,6), 15 Millionen Euro (10,5) für den Sieger. Auch die Siegprämien wurden von 1,0 auf 1,5 Millionen Euro erhöht.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT