Agenturen stufen Ukraines Kreditwürdigkeit weiter herab

0
285

Kiew (AFP) – Der Schuldenerlass für die Ukraine durch private Gläubiger kommt für die Rating-Agenturen Fitch und Standard and Poor’s einem Zahlungsausfall gleich.

Fitch stufte die Kreditwürdigkeit des Landes von „CC“ auf „C“ herab, was nur noch eine Stufe über dem Urteil „Zahlungsausfall“ liegt. Der Deal mit den Gläubigern bedeute de facto Verluste für die Halter der Papiere und sei umgesetzt worden, „um einen Zahlungsausfall zu vermeiden“. Standard and Poor’s beließ die Einstufung der Ukraine zwar bei „CC“, äußerte sich aber ähnlich.

Eine Gruppe von Privatgläubigern hatten der Ukraine am Donnerstag rund ein Fünftel ihrer Schulden erlassen und das konfliktgeplagte Land damit vor der Pleite bewahrt. Nach fünfmonatigen Verhandlungen akzeptierten die Fonds und Geldinstitute einen Verzicht von 20 Prozent des Nominalwerts ihrer Kredite. Die Schuldenerleichterung wurde auf umgerechnet knapp 3,2 Milliarden Euro beziffert.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT